Die Unterwassertherapie für Heilung, Kondition und zur Gewichtsreduktion

Die Therapie am Unterwasserlaufband oder auch Aquatraining genannt, ist für Hunde und Katzen eine optimale Therapieform für die Heilung und Linderung von Gelenksproblemen. Das Prinzip beruht auf dem Auftrieb des Körpers im Wasser. Dadurch wird die Kraft des Körpergewichts gesenkt, Gelenke werden nicht belastet, Schmerzen bei der Bewegung werden reduziert und so kann die Muskulatur durch einfaches Laufen gegen den Druck der Wassermassen aufgebaut werden. Bedingt durch den Wasserauftrieb entsteht keine zusätzliche Gelenksbelastung und ist "fast" Wellness für Ihren vierbeinigen Liebling. Neben dem Muskelaufbau und Konditionstraining, hilft das Unterwasserlaufband auch erfolgreich Übergewicht abzubauen.

Einsatzbereich
- Rehabilitation nach OP’s
- Verletzungen
- diverse Krankheiten
- Verkürzung von Rekonvaleszenzzeiten
- Fitnessaufbau nach Krankheit oder Verletzung
- Fitnesserhaltung beim älteren Hund
- Gewichtsreduktion
- Lähmungserscheinungen
- Koordinationsstörungen
und vieles mehr ....

Therapieablauf
Vor Therapiebeginn erfolgt eine eingehende Untersuchung durch die Tierärztin. So wird der Therapieplan individuell an das Tier sowie eine eventuell vorhandene Erkrankung oder Verletzung angepasst. Das ist die optimale Basis für eine erfolgreiche Behandlung. Anschließend werden die Tiere von unserer erfahrenen und kompetenten Physiotherapeutin zur Bewegung auf dem Laufband im Wasser ermutigt, wieder erste Schritte zu machen. Bei unseren meisten Patienten führt das nach einiger Zeit zum richtigen Auftreten und Laufen. Durch den unkomplizierten Einstieg in das Unterwasserlaufband ist - nach einer kurzen Gewöhnungsphase - nahezu jeder der vierbeinigen Patienten bereit mitzumachen. Selbst wasserscheue Katzen gewöhnen sich schnell an das Training im angenehm warmen Wasser.

Im Video auf der Startseite können Sie sich davon überzeugen.